Beiträge

English version below!

Twitter hat seine Ankündigung wahr gemacht und am 20. November 2015, im Zuge der Veröffentlichung des neuen Button-Designs, die Zähler bzw. sogenannten „Share Counts“ von den offiziellen Buttons entfernt, sowie die zugehörige API-Funktion abgeschaltet, so dass auch alle Buttons von Dritten diese nicht mehr anzeigen können. Über die Beweggründe für diesen Schritt wurde im Netz bereits viel diskutiert, aber leicht nachvollziehbar ist dieser Schritt für viele nicht. Weder scheint es finanziell für Twitter wirklich sinnvoll zu sein, noch unter Marketing-Gesichtspunkten. Gut, wer ab sofort etwas über seine Beiträge bei Twitter wissen möchte, muss sich auch bei Twitter einloggen. Andererseits, wer sich bisher für Twitter interessiert hat, wird dies auch so getan haben. Auf die mehreren Tausend Euro pro Monat teure Alternative über Twitters Gnip-Enterprise-APIs wird wohl auch kaum einer wechseln, nur um einige Share Counts zu bekommen. Twitter führt zwar an, dass die alten Share Counts nicht sonderlich präzise gewesen wären, so wurden Retweets von Retweets zum Beispiel nicht gezählt, aber für die meisten von uns war das sicherlich zu verschmerzen. So oder so, Twitter möchte keine Share Counts mehr an den Buttons anzeigen und es soll auch kein anderer dazu in der Lage sein, außer er bezahlt richtig viel Geld an Twitter. Weiterlesen

Nachdem es die letzten Monate ruhig geworden war um den Shariff Wrapper, kamen in der letzten Woche gleich mehrere große Updates hintereinander. Diese brachten Veränderungen unter der Haube und einige neue Dienste mit sich. 3.0 lieferte ein komplett neues Backend für das Abrufen der Share Counts, 3.1 einige neue Dienste, wie z.B. Threema, Diaspora und AddThis und schließlich mit 3.2 das russische VK sowie weitere Verbesserungen in Bezug auf Geschwindigkeit und Cache-Verhalten.

Weiterlesen

Nach der Sommerpause und kurz vor Release von WordPress 4.3 ist heute eine neue Version des Shariff Wrappers erschienen. Die 2.4 bringt neben einigen Fehlerbeseitigungen und Verbesserungen in der Kompatibilität mit anderen Plugins auch ein paar neue Dienste mit. Darüber hinaus beinhaltet das Update wichtige Änderungen in Hinblick auf WordPress 4.3. Wie immer ist es sehr zu empfehlen, vor dem Update von WordPress alle Plugins  zu aktualisieren.

Weiterlesen